COPERNICUS MASTERS 2020

Die ESA zeichnet beim internationalen Wettbewerb „Copernicus Masters“ innovative Entwicklungen aus, die mit Hilfe von Erdbeobachtung Fragestellungen angehen, die gesellschaftlich relevant sind oder neue Geschäftsmodelle versprechen. Im Fokus steht die Gewinnung neuer Copernicus-Nutzer mithilfe modernster Lösungen in unterschiedlichen Sektoren. Angesprochen sind u.a. Energie, Landwirtschaft, Gesundheit und Transport – was mit einer jeweiligen Challenge forciert wird.  

 

Den Mobilitäts-Sektor deckt die BMVI Digital Transport Challenge ab. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sucht innovative Lösungen, die mithilfe von Copernicus-Daten den Herausforderungen heutiger Transport-Systeme begegnen.  Ein zentraler Bestandteil soll die Verknüpfung von Satellitenbildern mit Daten anderer Quellen sein. Das BMVI interessiert sich besonders für Beiträge zu den Themen Infrastruktur, Umwelteinfluss, Logistik & Güterverkehr sowie maritime Sicherheit.

 

Einreichungsfrist ist der 30. Juni. Neben einem Geldpreis von 5.000 € erhalten die Gewinner weitere Vorteile: Zugang zu Netzwerken und potentiellen Kunden, Mentoring sowie Daten-Kontingente.

 

Weitere Informationen unter:

 

https://copernicus-masters.com/