ESA KICK-START ACTIVITY “ROBOTICS FOR SOCIETY”

 

 Die ESA (European Space Agency) hat die Kick-Start Activity “Robotics for Society” angekündigt. Damit wird die Entwicklungen von Robotik-Anwendungen angeregt, die durch Raumfahrt-Technologie unterstützt werden. Angesprochen sind verschiedenste Anwendungsfelder. Vorteile der Verknüpfung von Robotik und KI hebt die ESA besonders hervor.

 

Relevante Anwendungsgebiete:

  • Extreme (Umwelt)bedingungen
  • Landwirtschaft
  • Infrastruktur-Monitoring
  • Transport & Logistik
  • Pflege & Betreuung (insbes. vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie)
  • Weiche Robotik/Soft robotics

 

ESA Kick-Start-Aktivitäten sondieren Geschäftsmöglichkeiten und die technische Realisierbarkeit neuer Anwendungen und Dienste, die Raumfahrtinfrastrukturen nutzen (z.B. Satellitenkommunikation, Satellitennavigation, Erdbeobachtung oder Technologie aus der bemannten Raumfahrt). Die ESA spricht hier insbesondere Start-ups und KMUs an, die neue Geschäftsmodelle entwickeln möchten. So sollen etwa Service-Entwicklungen oder Anwendungs-Konzepte anhand von Durchführbarkeitsstudien getestet werden. Erfolgreiche Projekte können später in Demonstrator-Projekte überführt werden.

 

Anträge können ab dem 3. Juni bis zum 15. Juli 2020 eingereicht werden.

 

Weitere Informationen unter:

https://business.esa.int/funding/invitation-to-tender/robotics-for-society

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Anke Freimuth, DLR Raumfahrtmanagement:

Tel.: +49 228 447 300

 

anke.freimuth@dlr.de