Mitglieder A-C


 

Airbus Defence and Space GmbH

Claude-Dornier-Straße

88090 Immenstaad

 

Tel: +49 75 45 82 322

helmut.zaglauer@airbus.com

www.airbus.com

 

Airbus Defence and Space ist eine der beiden Divisionen von Airbus und eines der weltweit führenden Raumfahrtunternehmen. Der Bereich Space Systems deckt mit seiner einzigartigen Expertise das gesamte Spektrum der Weltraumsysteme ab: Satellitensystem-Lösungen für Telekommunikation, Erdbeobachtung, Navigation und Wissenschaft sowie Raumfahrzeuge, Orbitale Infrastrukturen, Bodensegmente und Nutzlasten.

 

Mobilität, Umweltschutz, globale Kommunikation, der schonende Einsatz von Ressourcen – überall sorgt die Raumfahrt für Fortschritt auf der Erde. Neueste Technologien, entwickelt von Airbus auf der Erde, eröffnen auch neue Möglichkeiten und Geschäftsfelder im All.

 

Digitalisierung und Autonomisierung sind wichtige Faktoren für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung. Da die Raumfahrt höchste Anforderungen an Mensch und Materialien stellt, dringt jeder, der unter diesen Bedingungen forscht, in neue innovative Dimensionen vor. Airbus arbeitet mit vielen Forschungseinrichtungen an neuen Raumfahrttechnologien. Erklärtes Ziel ist es, das Leben auf der Erde zu verbessern. Forschung unter Weltraumbedingungen, etwa in der Internationalen Raumstation ISS, führt zu Fortschritten in der Werkstoffkunde, der Robotik und der Sensortechnik, wie auch in der Medizin, Biologie und Pharmazie.

 

 

 

 


 

Alter Technology TÜV NORD S.A.U.

Tomás A.Edison 4

41092 Sevilla

Spanien

 

Tel:  +34 954006139

        +34 954467050

Fax: +34 954467339   

 

jj.medina@altertechnology.com

www.altertechnology.com

 

ALTER TECHNOLOGY ist der führende Anbieter von mikro- und optoelektronischen Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Beschaffung, Montage und Test in der Raumfahrt und in Märkten mit rauen Umweltbedingungen. Unser Unternehmen entwickelt und bietet schlüsselfertige Komplettlösungen, die Front-End-Engineering-Tests, Wafer- und Dice-Probing und Endtest sowie Wafersägen, Aufbau und Montage umfassen. Unsere Dienstleistungen erstrecken sich auch auf die Prüfung und Zertifizierung von Geräten und Systemen in Bereichen wie Kleinsatelliten, Drohnen, Sicherheit, Transport, Nukleartechnik usw. Unsere Organisation arbeitet mit überlegener Technologie, bahnbrechenden Innovationen und fortschrittlichen Anwendungen, um unseren Partnern die Arbeit zu erleichtern.

 


AMITRONICS Angewandte Mikromechatronik GmbH

Am Technologiepark 10

82229 Seefeld bei München

 

Tel: +49 81 52 99 94 11

Fax: +49 81 52 99 94 12

norbert.ruemmler@amitronics.de

www.amitronics.de

 

 

Die AMITRONICS Angewandte Mikromechatronik GmbH in Seefeld bei München ist als Ingenieurgesellschaft für Forschung und Entwicklung Ihr kompetenter Ansprechpartner auf den Gebieten Maschinenakustik / Strukturdynamik. Unser Dienstleistungsangebot umfasst:

  • Laserbasierte 2D-Schwingungsanalysen
  • Modalanalysen mittels Beschleunigungsaufnehmern
  • Transfer-Pfad-Analysen Körperschall - Luftschall
  • Luft- und Körperschallmessungen
  • Schallabsorptionsgradmessungen in der Alpha-Kabine
  • Schwingprüfungen und Schocktests
  • Kamerabasierte 2D-Verformungsmessungen
  • Optische 3D-Oberflächendigitalisierung
  • Reverse Engineering
  • Hochgeschwindigkeitsaufnahmen
  • Condition- und Health-Monitoring von Maschinenstrukturen
  • Lebensdauer- und Zuverlässigkeitsanalysen
  • Transport- und Aufbewahrungsboxen für Beschleunigungsaufnehmer und Messmikrofone

Als spin-off im Frühjahr 1999 gegründet, kommen unsere Leistungen bei Kunden aus der Mikroelektronik, dem Automobil- und dem Maschinenbau erfolgreich zum Einsatz.

 

Hauptgegenstand sind statisch und dynamisch belastete Strukturen unterschiedlichster Größe, beginnend bei mikromechatronischen Komponenten, Mikrostrukturen und mikroelektronischen Bauelementen über Fahrzeugstrukturen und Komplettfahrzeugen, Werkzeugmaschinen bis hin zu Komponenten von Windkraftanlagen wie Rotorblätter und Gondeln.

Das Unternehmen gliedert sich in 3 Unternehmensbereiche:

  • Engineering
  • Personal
  • Projekt

 Derzeit sind 39 Mitarbeiter, davon 36 im wissenschaftlich-technischen Bereich, tätig.

 

 

 

 


 

AM Metals GmbH

Zoxy-Platz 1

09633 Halsbrücke

 

Tel: +49 37 31 27 45 032

Fax: +49 37 31 27 45 090

engineering@am-metals.de

www.am-metals.de

Die AM Metals GmbH, mit Sitz in Halsbrücke, steht als Entwicklungs- und Technologiepartner im Bereich des 3D-Druckes zur Verfügung. Dabei unterstützen wir Sie entlang der gesamten Prozesskette. Angefangen beim Entwurf und der Umsetzung gemeinsam entwickelter Ideen über den eigentlichen Druckprozess auf Anlagen der EOS GmbH, bis hin zum einbaufertigen Teil. Unser Schwerpunkt liegt dabei nicht ausschließlich im 3D-Druck, sondern weit mehr in der Abbildung des Gesamtprozesses bis zum Finish.

 

Das Ergebnis aus persönlichem Know-How unserer Projektleiter, in Verbindung mit der eingesetzten Hochtechnologie und die kompromisslose Umsetzung einer Topologieoptimierung, führt nahezu immer zu neuartigen Bauteilen und Lösungen.

 

Der 3D-Druck selbst bietet ungeahntes Potential durch den Wegfall der fertigungsbedingten Limitierungen. Materialbedingte Hemmnisse werden durch applikationsspezifische Materialqualifizierung überwunden.

 

Dieser Dreiklang gestattet die effiziente Entwicklung und Fertigung von Metallteilen mittels 3D-Druck (DMLS). Unabhängig davon, ob Sie Prototypen, Einzelstücke oder Serienteile benötigen, bedeutet dies für Sie den Einstieg in eine neue Produktgeneration.

 

 

 

 


 

amprove TGU-TTI GmbH

Nobelstraße 19

70569 Stuttgart

 

Tel: +49 17 64 20 02 810

dennis.middelmann@amprove.de

www.amprove.de

 

 

 

 

amprove ist Entwicklungsdienstleister und Zulieferer von hocheffizienten und wirtschaftlich herstellbaren Strukturbauteilen. Zur Entwicklung der Bauteile wird der Konstruktionsprozess durch eine mathematische Optimierung ersetzt. Daraus resultieren auf den Anwendungsfall zugeschnittene Geometrien, die die Funktion des Bauteils effizient erfüllen. Auf unserer Homepage finden Sie Vorher-Nachher-Vergleiche unserer Entwicklungen.

 

Das Ziel der Entwicklung kann bspw. die Reduktion der Fertigungskosten, maximaler Leichtbau oder die Optimierung der thermischen Eigenschaften des Bauteils sein. Während der Entwicklung können wir das Verhältnis zwischen Fertigungskosten und Performance flexibel beeinflussen, um den Sweet Spot für Ihren Anwendungsfall zu erreichen. Jedes Fertigungsverfahren kann berücksichtigt werden - sowohl 3D-Druck als auch konventionelle Verfahren. Um das Optimum herauszuholen, bieten wir die gesamtheitliche Umsetzung an:

  • Bauteilidentifikation – Wir finden heraus, für welches Bauteil sich eine Neuentwicklung lohnt.
  • Bauteilentwicklung – Mathematische Optimierung der Bauteile (s.o.).
  • Bauteilabsicherung – Absicherung der Festigkeit und Fertigbarkeit der Bauteile.
  • Spezifikation – Wir identifizieren das optimale Fertigungsverfahren und geeignete Materialien.
  • Geometrierückführung – Rückführung von Ergebnissen der Topologieoptimierung in CAD-Modelle.
  • Organisation der Fertigung – Wir kümmern uns um die Fertigung durch unsere Fertigungspartner und führen Preisvergleiche durch.

 

 

 

 


Aparkado UG

Friesenplatz 4

50672 Köln

 

Philipp Henn

p.henn@aparkado.de

www.aparkado.de

 

 

 

 

Mit aparkado können LKW-Fahrer:innen einfach und flexibel Parkplätze buchen und voraussichtliche Routen planen, so dass die lange Suche nach einem geeigneten Parkplatz der Vergangenheit angehört. Auf der Basis von Satellitenbildern erkennt das intelligente System freie oder belegte Parkplätze neben der Autobahn. Ein dynamischer Algorithmus verteilt die LKW optimal auf die verfügbaren Parkplätze und zeigt automatisch Alternativen an, wenn ein Parkplatz nicht erreicht werden kann. Zusätzlich kann aparkado über Schnittstellen in bestehende Systeme integriert werden.

 

Ganz bequem über die App für iOS/Android oder in der WebApp hilft aparkado LKW-Fahrer:innen, ihre Lenkzeiten einzuhalten und für erholsame Pausen zu sorgen. In naher Zukunft werden weitere Funktionen hinzukommen, wie z. B. die Integration einer Tankkarte zum Bezahlen unterwegs. Das Ziel der All-in-One-Plattform ist es, eine modulare Plattform für sämtliche Prozesse auf der Straße zu werden, beginnend mit der Bekämpfung der bestehenden Parkplatzknappheit.

 

 

 

 


ArianeGroup GmbH

Im Langen Grund

74239 Lampoldshausen

 

Stefan Hässler

stefan.haessler@ariane.group

www.ariane.group.de

 

 

 

ArianeGroup ist der Hauptauftragnehmer für die europäische Trägerrakete Ariane.

Am Standort Lampoldshausen entwickelt und produziert die ArianeGroup chemische und elektrische Antriebssysteme und -komponenten zur Orbit- und Lageregelung von Satelliten, Orbitalen Plattformen und für Trägerraketen.

Zum Portfolio gehören zudem Engineering- und Serviceleistungen, wie zum Beispiel das Betanken von Satelliten.

 

 

 


 

Aross 3D GmbH

Ruselbergstr. 92

94469 Deggendorf

 

Tel: +49 991 40 54 57 0

info@aross.de

www.aross3d.de

Die Aross 3D GmbH begleitet Ihr Projekt vom Kick-Off bis zum fertigen Produkt. Ein Prototyp ist für unsere Mitarbeiter nicht irgendein 3D Druckteil, sondern die Realisierung eines Projekts. Darum werden Sie auch von Anfang an kompetent beraten, um den bestmöglichen Prototypen am Ende zu erhalten. Neben der Wahl der günstigsten Methode beraten wir Sie auch welche Materialen für Ihren Prototyp oder Kleinserie geeignet sind.

 

Wir sind Spezialisten für:

  • Projektmanagement nach SCRUM
  • CAD-Konstruktion
  • 3D Druck in Edelstahl, Aluminium
  • 3D Druck im FDM- und SLS-Verfahren
  • Aluminiumguss ab einer Charge von 150kg
  • Edelstahlguss ab einer Charge von 350kg

 

 

 

 


 

ASTRIONICS GmbH

Friedrichshafener Straße 1

82205 Gilching

 

Tel: +49 81 05 79 89 898

Fax: +49 81 05 79 89 896

michael.schlueter@astrionics.com

www.astrionics.com

 

 

ASTRIONICS hat ein innovatives Testverfahren von elektronischen Komponenten entwickelt, welches ganze Chargen systematisch und schnell testen kann. Dadurch kann ASTRIONICS der Luft- und Raumfahrtindustrie einen Bauteilekatalog mit qualifizierter, hochwertiger und kommerzieller Elektronik anbieten.

 

Eine von der EU finanzierte und von der ESA/DLR (europäische bzw. nationale Raumfahrtagentur) unterstützte Machbarkeitsstudie wurde durchgeführt, um den Bedarf und das Potential des neuen, schnellen und stark wachsenden Raumfahrtmarktes von Kleinsatelliten zu bewerten. Die Rede ist von hunderten bis tausenden von Satelliten in sog. LEO-Konstellationen.

 

ASTRIONICS hat durch ein von der DLR begleitetes Pilotprojekt die einzigartige Technologie einer Raumfahrtserienqualifizierung von elektronischen Bauteilen aus dem kommerziellen Sektor entwickelt. Dabei werden die auf dem Markt vorhandene moderne kommerzielle Elektronik, bekannt als COTS (commercial-off-the-shelf), in unterschiedlichen Qualitätsklassen systematisch getestet und durch statistische Methoden (z.B. SPC), die teils bei der Produktion großer Mengen angewendet wird, die Zuverlässigkeit einer qualifizierten Charge bestimmt.

Das qualifizierte COTS-Produkt wird von ASTRIONICS SpaceCOTS® genannt und ist mittlerweile sein Markenzeichen.

 

 

 

 


 

AST Advanced Space

Technologies GmbH

Marie-Curie-Str. 16-18

27711 Osterholz-Scharmbeck

 

Tel: +49 91 96 52 70

info@ast-space.com

www.ast-space.com

 

 

AST ist führend bei hochleistungsfähigen und miniaturisierten Komponenten und Einheiten zur Durchflussregelung für Raumfahrtanwendungen. Unsere Geräte verwenden die Fluid-SMD-Technologie, um die Systemgröße und -masse zu reduzieren und eine Serienproduktion zu ermöglichen. Das Hauptmerkmal von Fluid-SMD ist die deutlich reduzierte Anzahl von Schweißnähten und ein qualitätsoptimierter Fertigungsprozess. Alle übrigen Schweißverbindungen werden in vollautomatisierten Elektronenstrahlschweißmaschinen ausgeführt, die ein Maximum an Qualität bei einem Minimum an Kosten bieten. Das Design für die Serienproduktion ist einzigartig im Raumfahrtgeschäft und führt zu erheblichen Kosteneinsparungen bei größeren Stückzahlen, wie sie für LEO-Megakonstellationen erforderlich sind.

 

Unser Auftrag: Unsere langfristige Mission ist die Entwicklung von Produkten und Herstellungstechnologien, die eine Serienproduktion von Raumfahrtkomponenten in großem Maßstab und auf hohem Qualitätsniveau ermöglichen. Mit steigenden Stückzahlen und gestrafften Prozessen werden die Kosten für Komponenten und Geräte um mindestens eine Größenordnung gesenkt. Schnelle Entwicklungszyklen und der Spin-In von Komponenten aus der kommerziellen Anwendung sind der Schlüssel, um das Tempo der NewSpace-Projekte zu halten.

 

 

 

 

 

 


 

Bareways GmbH

Maria-Goeppert-Straße 3

23562 Lübeck

 

Tel: +49 451 202 717-30

Fax: +49 451 202 717-31

legal@bareways.com

www.bareways.com

 

 

 

 

Automotive-Innovationen (wie Fahrerassistenzsysteme und auch das autonome Fahren) werden heute weltweit für urbane Regionen sowie Autobahnen/Highways entwickelt. Aber 80% aller Straßen in der Welt sind nicht asphaltiert (incl. 34% aller Straßen in den USA) und in diesem meist ländlichen Raum können sich die Fahrzeugsysteme schlechter orientieren (da es keine festen Objekte vorhanden sind, die das ungenaue GPS ergänzen können), die Verkehrssituation ist meist weniger komplex, aber dafür muss der Straßenzustand und auch dynamische Änderungen, z. B. durch Wetter (Regen, Schnee), stärker berücksichtigt werden.

 

Bareways wird aus verschiedenen Quellen Daten sammeln, diese analysieren und hieraus kurz-, mittel- und langfristige Fahrempfehlungen erarbeiten. Die Quellen werden dabei statisch (Topologie, Straßennetz – z.B. Satellitendaten), mittelfristig dynamisch (Bewuchs, regionales Wetter - von diversen Quellen) als auch hochdynamisch (lokales Wetter, Straßenbilder - von Fahrzeugsensoren selbst) sein. Die Daten werden genutzt, um Modelle aufzubauen und über KI zu analysieren. Diese Modelle und Algorithmen werden dann durch ultralokale Daten aus den Fahrzeugen ergänzt, so dass selbst teilautonome Fahrzeuge auf nicht-asphaltierten Straßen unterwegs sein können.


 

Battenberg ROBOTIC GmbH & Co. KG

Zum Stempel 11

35043 Marburg

 

Tel: +49 64 24 30 29 30

g.battenberg@battenberg.biz

www.battenberg.biz

 

 

 

 

Die Battenberg ROBOTIC GmbH & Co. KG ist der führende Anbieter für Messrobotic in der Automobil- und Luftfahrtbranche mit Hauptsitz in 35043 Marburg/Deutschland. Das Unternehmen wurde 1982 von Dipl. Ing Günther Battenberg gegründet und stattet heute weltweit Forschungs- und Entwicklungszentren, Qualitätslabore und Produktionsstätten mit Messrobotic aus.

 

Battenberg bietet Messrobotic Lösungen z.B. in den Bereichen Cockpit Interior, Tür und Sitz an. Wahlweise wird die Messrobotic für Raumtemperatur oder die Klimakammer ausgestattet. Die Systeme werden sowohl in der Entwicklungsphase als auch in der Qualitätsprüfung im Produktionsprozess eingesetzt.

 

Die Battenberg Messrobotic besteht aus einem Roboterarm, einem Kraft- und Drehmomentensensor einer breiten Palette weiterer Messtechnik wie Kamera, Laser und Elektromesstechnik sowie als auch einer großen Auswahl spezieller Werkzeugen. Die eigene entwickelte Spezialsoftware RobFlow kann für verschiedene Anwendungen durch Plugins erweitert werden. Der Vorteil der Battenberg Messrobotic ist die schnelle und flexible Umrüstung von einer Aufgabenstellung auf eine andere. Langfristig sparen Anwender sowohl Zeit als auch Geld.

 

Im Bereich Digital Engineering entwickelt Battenberg den FunctionalTwin zur virtuellen

Prototypenplanung und Qualitätsbewertung, der das physikalische Verhalten des realen Systems abbildet.

Damit sind Produkte, Montagevorgänge und End of Line Prüfungen virtuell planbar,

und ersetzen frühzeitige reale Prototypen.

 

 

 

 


 

BEOS AG

Kurfürstendamm 188

10707 Berlin

 

Tel: +49 30 28 00 99 104

hendrik.staiger@beos.net

www.beos.net

Die BEOS AG ist Deutschlands führender Asset Manager und Projektentwickler von Unternehmensimmobilien. Vom Hauptsitz in Berlin sowie weiteren Niederlassungen in Hamburg, Frankfurt, Köln, München und Stuttgart bearbeitet das 1997 gegründete Unternehmen mit einem interdisziplinären Team von über 230 Mitarbeitern einen Bestand von 130 gewerblichen Immobilien, mit rund 1.680 Mietern, einer Mietfläche von rund 4,0 Millionen Quadratmetern und einem Gesamtinvestitionsvolumen von über

4,4 Milliarden Euro (Stand: 31.12.2020).

 

 

Unter dem Dach von Swiss Life Asset Managers ist BEOS als Dienstleister für Bestandsobjekte von institutionellen Investoren in allen großen Städten Deutschlands aktiv. Mit ihren Spezialfonds ebnete sie deutschen institutionellen Investoren ab 2010 den Weg in die wachstumsstarke Assetklasse der Unternehmensimmobilien.

 

Die BEOS AG gehört zu den besten Arbeitgebern des Mittelstands sowie der Immobilienbranche: Im Arbeitgeberranking der Immobilien Zeitung 2020 wählten Absolventen immobilienwirtschaftlicher Studiengänge BEOS nach 2018 und 2019 zum dritten Mal in Folge unter die besten drei Arbeitgeber in Deutschland. Zudem wurde BEOS bei allen Teilnahmen am Arbeitgeber-Wettbewerb „Top Job“ in den Jahren 2013, 2015, 2017 und 2019 mit einem Award ausgezeichnet.

 

 

 

 


 

BERNS Engineers GmbH

Friedrichshafner Straße 3

82205 Gilching

 

Tel: +49 81 05 37 07 790

Fax: +49 81 05 37 07 79 19

space@berns-engineers.com

www.berns-engineers.com

 

Mit der zunehmenden Komplexität von Systemen und der Einführung bzw. Ausweitung von Standards, Codes und Zertifizierungsvorschriften ist ein zunehmender Bedarf an RAMS (Reliability, Availability, Maintainability, Safety)-Analysen in vielen High Tech Branchen (z.B. Automotive, Luftfahrt, Raumfahrt, Maschinenbau, …) zu erkennen. Im Vordergrund stehen hierbei die Umsetzung von Sicherheitskriterien bei der Entwicklung von Technologien und Produkten zur Gewährleistung eines tolerierbaren Risikos in Verbindung mit einer Minimierung des kommerziellen Risikos.

 

Aufbauend auf einem langjährigen Erfahrungspotential bei der Bewertung von Systemen und einem Netzwerk an Spezialisten und Partnern unterstützt BERNS Engineers seine Kunden bei der Durchführung von RAMS-Analysen komplexer Systeme. Hierfür werden auf den Bedarf des Kunden ausgerichtete Analysemethoden und Tools unter Berücksichtigung der jeweiligen Sicherheitsstandards und Zertifizierungsvorschriften verwendet. Wichtig ist dabei eine ganzheitliche, systemorientierte Perspektive. Basierend darauf bietet BERNS Engineers zudem Dienstleistungen im Bereich Systems Engineering (z.B. Requirements Engineering, Configuration Management, Change Management, …) und ein umfangreiches Portfolio an Schulungen zu einschlägigen Themen an.

 

 

 

 


 

Boge Elastmetall GmbH

Dr.-Jürgen-Ulderup-Platz 1

49401 Damme

 

Tel: +49 54 91 91 60 39

Fax: +49 54 91 91 43 09

uwe.steinkamp@boge-rubber-plastics.com

www.boge-rubber-plastics.com

 

Mit rund 4.200 Mitarbeitern und zehn Standorten in Deutschland, Frankreich, der Slowakei, den USA, Brasilien, China und Mexiko ist die BOGE Rubber & Plastics Group weltweit präsent. Als langjähriger Partner der international führenden Automobilhersteller steht die BOGE Rubber & Plastics Group für exzellente Produkte und zukunftsorientierte Technologien im Bereich Schwingungstechnk und Kunststoff:

 

Hydraulisch dämpfende Fahrwerklager: BOGE Rubber & Plastics ist der weltweit größte Hersteller von hydraulisch dämpfenden Fahrwerklagern. Die hochwertigen und langlebigen Produkte reduzieren Schwingungen, die z.B. bei Kurvenfahrten, beim Bremsen oder auf unebenen Fahrbahnen entstehen. So bieten sie optimale Schwingungsdämpfung und Geräuschisolation für alle Fahrzeugtypen.

 

Motor- und Getriebelager: Die Motor- und Getriebelager verhindern, dass Schwingungen vom Antriebsstrang übertragen werden und verbessern so Akustik und Komfort. Elektrisch schaltbare oder aktive Lager helfen, den Verbrauch zu reduzieren.

 

Kunststoff und Leichtbau: Die hochwertigen Komponenten und Module aus Kunststoff ersetzen konventionelle Materialien und ermöglichen so eine zunehmende Funktionsintegration im Fertigungsprozess. Dazu zählen unter anderem Airbaggehäuse, Koppelstangen, Zylinderkopfabdeckungen und auch ölführende Bauteile wie Getriebeölwannen. Zu den Leichtbaulösungen gehören Pedalerien, Fahrwerkskomponenten und auch Strukturbauteile wie Getriebebrücken. Auch Organobleche, die aus Faserverbundwerkstoffen bestehen, kommen immer mehr zum Einsatz.

 

 

 

 


 

 

 

 

TGU boltzplatz Technologie-Transfer-Initiative GmbH

an der Universität Stuttgart

Nobelstraße 15

70569 Stuttgart

 

Tel: +49 15 22 99 78 726

nizenkov@boltzplatz.eu

www.boltzplatz.eu

boltzplatz ist das Ergebnis einer Kooperation des Instituts für Aero- und Gasdynamilk und des Instituts für Raumfahrtsysteme an der Universität Stuttgart. Unser Ziel ist es neue Erkenntnisse in der Simulationstechnik aus der Wissenschaft in die Industrie zu transferieren.

 

Dabei möchten wir Unternehmen, die Vakuum- und Plasmatechnologien einsetzen, bei der Entwicklung innovativer Verfahren und neuer Produkte mit unseren Simulationen als Dienstleistung unterstützen. Hightech-Unternehmen können dadurch von modernen Simulationsmethoden profitieren und die Anzahl teurer Prototypen und Testreihen reduzieren, um Kosten und Zeit sparen.

 

boltzplatz verwendet die Plasma-Simulationssoftware PICLas, die die Vorhersage verdünnter Gas- und Plasmaströmungen unter dem Einfluss elektromagnetischer Wechselwirkungen erlaubt. Mit dem Ziel die komplette Boltzmann-Gleichung zu approximieren, wurde eine flexible dreidimensionale Code-Umgebung für Partikelmethoden entworfen. Die darin verwendeten Methoden können separat oder gekoppelt verwendet werden:

  • Particle-in-Cell mit einem Discontinuous Galerkin Verfahren hoher Ordnung für elektromagnetische oder elektrostatische Interaktion,
  • Direct Simulation Monte Carlo für Nicht-Gleichgewichte, Hochenthalpie-Strömungen von Gasen und Plasmen im Bereich hoher Knudsen-Zahlen.

 

 

 

 


 

Böhm Fertigungstechnik Suhl GmbH

Böhmstraße 1 (Industriegebiet)

98544 Zella Mehlis

 

Tel: +49 36 82 45 20

Fax: +49 36 82 41 378

gesamt@boehm-fertigungstechnik.de

www.boehm-fertigungstechnik.de

 

Mit der Übernahme des Fertigungsbetriebes der Zeiss-Gruppe 1991 war der Grundstein für die Böhm Fertigungstechnik Suhl GmbH gelegt. Das Unternehmen verfügte über eine solide Basis in der Fertigungstechnologie und ein hervorragendes Potential qualifizierter Mitarbeiter Während der Fokus zunächst in der Auftragsfertigung nach Vorgabe von Einzelteilen, Teilesortimenten und kleineren Baugruppen vornehmlich im mechanischen Bereich lag, führte die Entwicklung Mitte der 90er Jahre über die Produktion von kompletten Baugruppen, Sondermaschinen bis hin zur elektrotechnischen Fertigung von Schaltschränken und Steuerungssystemen.

 

Darauf aufbauend konnte sich das Unternehmen schnell entwickeln und ist heute führend in den Bereichen Geräte- und Sondermaschinenbau, Elektrotechnik und Schaltschrankbau, Handlingsysteme und Fertigungslinien.

 

Der Wandel vom Teilelieferanten hin zum innovativen Entwickler und Technologieproduzenten komplexer Lösungen und Produkte ist vollzogen. Enorme Investitionen in Know-how, Entwicklung sowie Ausbau des Maschinenparks und der Betriebsmittel wurden getätigt, um das Unternehmen umzupositionieren und wettbewerbsfähig zu machen. Heute, auf dem neuesten Stand der Technik, kann das Unternehmen selbstbewusst in die Zukunft sehen.

Kompetenzen

  • Softwareentwicklung
  • Konstruktion
  • Konzipierung & Planung
  • Fertigung & Planung
  • Inbetriebnahme
  • Schulung & Service

Leistungen

  • Baugruppenfertigung
  • E-Technik / Schaltschrankbau
  • Sondermaschinenbau
  • Feinblech- & Schweißtechnik
  • Eigenprodukte im Bereich technischer Tunnelbau
  • Eigenprodukte Flockmaschine

 

 

 

 


 

BÖLLINGER GROUP

Salinenstraße 38-44

74177 Bad Friedrichshall

 

Tel: +49 71 36  96 34 200

Fax: +49 71 36  96 34 230

info@boellinger-group.de

www.boellinger-group.com

 

 

Die Unternehmen in der BÖLLINGER GROUP sind die Spezialisten in der Herstellung von Prototypen- / Entwicklungsteilen und Sonderserien in der Antriebstechnik. Technologieübergreifend wird die additive Fertigung / 3D- Metalldruck (INPECA), der Leichtmetallguss (KONCAST), die mechanische Hochleitungsbearbeitung mit dem Engineering (HPP) verbunden.

 

Hergestellt werden komplexe Komponenten im Bereich Motor / Getriebe (konventionelle sowie alternative Antriebstechnologien), Fahrwerk, Lenkung für die Automobilindustrie, an drei Standort in Deutschland für inländische und internationale Kunden. Weitere Branchen sind die Luftfahrtindustrie und der Maschinen- und Anlagenbau.

 

Technologiespots

  • Aktuell größter am Markt verfügbarer Bauraum im Bereich 3D- Metalldruck (SLM-Technologie mit 800x400x500 mm) vorhanden.
  • Niederdruckgusstechnologie in Sand- und Kokillenguss
  • Klimatisierte Hochleistungsbearbeitung mit Digitalkonzept
  • Eigener Anlagenbau für Dichtheitsprüfanlagen
  • Vorrichtungsbau und Werkzeugengineering
  • Standort- und technologieübergreifende, prozessorientierte Produktionsplanung

 

 

 

 


 

Breuckmann GmbH & Co. KG

Dieselstraße 26-28

42579 Heiligenhaus

 

Tel: +49 2056 5801 0

Fax: +49 2056 5801 33

michael.breuckmann@breuckmann.de

www.breuckmann.de

 

 

Die Kernkompetenz der Breuckmann GmbH & Co. KG ist die Druckgussfertigung mit Werkstoffen, deren Gießtemperatur die Grenze von 1000°C übersteigt.

 

Wir vergießen hauptsächlich Sitomb®, Reinkupfer und Messing für Kunden aus der Schloss- und Beschlagindustrie, der Elektro- und Automobilindustrie, dem allgemeinen Maschinenbau und dem Bootsbau.

 

Zwischen Mittelstand und Start-Up

 

Wir haben den Vorteil in einem stabilen Mittelstandsumfeld zu agieren. Dies geht mit einer über 50-jährigen Unternehmensgeschichte und inzwischen über 100 Mitarbeitern einher. Know-How, Beständigkeit und Zuverlässigkeit sind gegeben. Um dennoch nicht träge oder gar betriebsblind zu werden implementieren wir moderneste Ansätze hinsichtlich Produktion und Management. Unsere Reaktionszeiten minimieren wir durch flache Hierarchien und Digitalisierung. Wir halten wir uns aktiv und wandlungsfähig indem wir uns regelmäßig durch externe Partner schulen. Im Sinne des Kunden streben wir nach dem wirtschaftlichen Optimum zwischen Beständigkeit und Wandel. Um nicht einzurosten, aber auch nicht zu überhitzen.

 

Für eine nachhaltige Zukunft arbeiten

 

Grundlage für alles ist die Erde auf der wir leben. Um diesen Lebensraum zu erhalten, haben wir uns das Ziel gesetzt unsere Umwelt mit Respekt zu behandeln.

 

Technologischen Vorsprung sichern

 

Die Welt wandelt sich ständig, teils kontinuierlich – teils disruptiv. Stetig passen wir uns an die veränderten Rahmenbedingungen an. Wir vergleichen unsere bestehenden Herstellungsprozesse kontinuierlich mit alternativen Verfahren und öffnen uns dem Optimalen.

 


 

BSSE System and Software Engineering

Auf dem Ruhbuehl 181

88090 Immenstaad

 

Tel: +49 75 45 91 12 58

Fax: +49 75 45 91 12 40

rainer.gerlich@bsse.biz

www.bsse.biz

 

Das Unternehmen BSSE System and Software Engineering bietet Leistungen im Bereich der Methodik der System- und Software­entwicklung zu einem breiten Themenspektrum an.

 

Unsere Unternehmensphilosophie zielt auf den Einsatz vollautomatisierter Prozessketten, die ohne manuellen Eingriff eine Vorgabe in das gewünschte Ergebnis transformieren, wie z.B. eine Spezifikation in ein sofort ausführbares (Software-)System. Solche Prozesse, die sich in der industriellen Praxis bewährt haben und nachweisbar zu einer signifikanten Effizienz- und Qualitätssteigerung bei Softwareentwicklung und Fehlersuche führen, setzen wir seit langer Zeit ein. Bei Bedarf können diese Prozesse an die Bedürfnisse eines Kunden angepasst bzw. erweitert werden.

 

Die frühzeitige Erkennung und Reduzierung von Risiken ist integraler Bestandteil unserer Prozesse. Die automatischen Softwareprozesse lassen sich auch für Simulation und Risikoanalyse in frühen Projektphasen einsetzen. Die Verfahren zur Fehleridentifikation eignen sich insbesondere für die Fehlersuche bei autonomen Systemen.

 

Für eingebettete, verteilte und/oder kritische Systeme unterstützen wir

  • frühzeitige Systemvalidierung und Verifikation von Software,
  • Schwachstellenanalysen,
  • Fehleridentifikation, insbesondere hinsichtlich sporadischer Fehler durch Erzeugung von singulären und fehlerhaften Zuständen (C, C++, Ada),
  • Robustheitstests, und
  • Beratung und Unterstützung beim Einsatz von Verifikationswerkzeugen

Übertragung der Verfahren auf andere Anwendungsgebiete wie bildverarbeitende Verfahren ist möglich.

 

 

 

 


 

CiS electronic GmbH

Europark Fichtenhain A15

47807 Krefeld

 

Tel: +49 21 51 37 87 0

Fax: +49 21 51 37 87 11

info@cis.de

www.cis.de

Kabelkonfektionierung gehört in beste Hände – denn für eine rundum zuverlässige Funktion komplexer Systeme muss auf die Verkabelung absolut Verlass sein. Deshalb gibt es CiS. Der Kabelkonfektionär, Systemtechnik- und Mechatronikanbieter CiS mit Hauptsitz in Krefeld und Produktionsstandorten in Tschechien und Rumänien liefert als mittelständisches deutsches Unternehmen seit Jahrzehnten Kabelkonfektionierungen, Kabelgarnituren, Sondersteckverbinder und Systemtechnik und leistet somit einen funktionsentscheidenden Beitrag zu den Produkten unserer Kunden.

 

Individuelle Lösungen, eigene Herstellung, ausgeprägte Flexibilität und zertifizierte Qualitätsprozesse sind dabei einige unserer anerkannten Wettbewerbsvorteile.

Aus der Sicht dieser Kunden zählt CiS heute zu den Besten im Markt. Besonders schätzen die Kunden den aktiven Beitrag von CiS zur Optimierung ihrer Produkte und zu den Total-Cost of Ownership durch entsprechendes Entwicklungs- und Engineering-Know-How. Diese Spitzenposition wird CiS in den Branchen Maschinenbau, Automatisierung, Medizintechnik, Bankwesen, Steuer-, Mess- und Regeltechnik, Automotive, Transport-, Verkehrs- und Bahntechnik sowie Energie- und Umwelttechnologien weiter systematisch ausbauen.

 

Zudem ist CiS ein Spezialist im Bereich MID - Mechatronic Integrated Devices

MIDs sind spritzgegossene Schaltungsträger. Dem Prinzip nach wird eine elektronische Schaltung in eine mechanische Baugruppe aus Kunststoff integriert. Anwendungsbeispiele sind z.B. die Sitzsteuerung und die Lenkradschaltgruppe in einem Kraftfahrzeug. Eine weitere Anwendung ist die Intergration eines LED-Leuchtelements in der Fassung eines herkömmlichen Leuchtmittels, beispielsweise Beleuchtungssysteme für Zahnarztbohrer und Handgriffe.

 

Der Begriff MID beinhaltet die Herstellungsweise und die Funktion des Bauteils. Wird der Schaltungsträger dreidimensional angelegt, so spricht man von 3D-MIDs, also von „räumlichen, spritzgegossenen Schaltungsträgern“. Die Leiterbahnen können nach verschiedenen Verfahren auf den Träger aufgebracht werden. Das modernste und flexibelste Verfahren ist das LaserDirektStrukturieren von LPKF, das hier zur Anwendung kommt.

 

 

 

 


CGI Deutschland B.V. & Co. KG

Am Sandtorkai 72
20457 Hamburg

 

Tel: +49 40 27 07 13 00

tobias.gies@cgi.com

www.de.cgi.com/de

 

CGI ist eines der größten IT- und Business-Consulting-Unternehmen der Welt und verfügt heute an 400 Standorten in 40 Ländern über insgesamt 77.000 Mitarbeiter. In Deutschland ist CGI mit etwa 4.000 Mitarbeiter an 19 Standorten präsent und betreut mehr als 200 Kunden im öffentlichen und privatwirtschaftlichen Bereich. Aufbauend auf den Geschäftsprinzipien von lokaler Kundennähe und langfristigen Beziehungen unterstützt CGI seine Kunden umfassend im Rahmen der aktuellen digitalen Herausforderungen und verbindet erfolgreich die traditionellen und digitalen Unternehmensprozesse.

 

Raumfahrtaktivitäten:

CGI verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Bereitstellung von komplexen und erfolgskritischen Raumfahrtsystemen. Wir sind europaweit führender Anbieter von Bodensegmenten für militärische Satellitenkommunikationssysteme und arbeiten sowohl mit zivilen Raumfahrtbehörden – wie der Europäischen Weltraumorganisation ESA oder der europäischen Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten EUMETSAT – als auch mit Unternehmen aus den Bereichen Raumfahrt- und Bodensegmentsysteme zusammen. CGI ist der größte unabhängige Lieferant von Sicherheitssystemen für das europäische Satellitennavigationsprogramm Galileo und zusätzlich in großen europäischen Programmen und Projekten in den Bereichen Navigation, Kommunikation, Wissenschaft, Forschung und Erdbeobachtung tätig.

 

 

 

 


cheyenne-IT consulting e.K.

Lindemanns Kamp 2
27327 Schwarme

 

Tel: +49 172 40 36 827

info@cheyenne-IT.de

www.cheyenne-IT.de

www.cheyenne-Blog.de

Das Unternehmen cheyenne-IT consulting e.K. ist seit mehr als 25 Jahren als techn. Ingenieurbüro mit den folgenden Schwerpunkten am Markt:

  • Sondersoftwareentwicklung, techn. und kaufm. Systeme
  • Datenbanken, Erstellung, Optimierung, Analyse
  • Prozessoptimierung und Projektmanagement
  • Controllerprogrammierung
  • IT-Sicherheit und Incidence-Responce
  • Datenschutz
  • IT-Sachverständigenbüro

Der Großteil unserer Kunden sind Stammkunden, mit vielen von Ihnen arbeiten wir seit vielen Jahren in Projekten verschiedenster Zielsetzung und Ausprägung zusammen. Wir verfügen in vielen Branchen über Expertenwissen. Unser Fokus liegt immer auf dem Punkt Optimierung von Prozessen zur Optimierung der Arbeitssituation.

 

Hersteller des OHB-EEE-Bauteileportals, der OHB-EEE-Bauteilekatalog und Bauteile-Marktplatz.

 

 

 

 


 

Comtronic GmbH Verbindungstechnik

Im Neuenacker 4

69253 Heiligkreuzsteinach

 

Tel: +49 62 20 92 10 43

Fax: +49 62 20 92 10 29

a.bernd@comtronic-gmbh.de

www.comtronic-gmbh.de

Comtronic GmbH Verbindungstechnik ist ein zuverlässiger Ansprechpartner für elektromechanische Bauelemente für Luft- Raumfahrt und militärische Anwendungen. Ursprünglich als Handelsunternehmen gegründet wurde im Jahre 2000 die Fertigung von Steckverbindern aufgenommen. Nutzen Sie unsere Erfahrung.

 

Unsere Zertifizierung nach EN9100 ist die Basis für beste Qualität.

Hervorragende Mitarbeiter, modernste Fertigung und umfangreiche Mess- und Prüfeinrichtungen sichern unseren Qualitätsstandard.

 

Alle Fertigungsschritte werden im Haus realisiert. Von der Entwicklung über die Herstellung von Prototypen, deren Qualifikation bis hin zu den Serienteilen.

 

Comtronic verfügt über eigene Abteilungen wie

  • Automatendreherei
  • Hochpräzise Fräsmaschinen
  • Formenbau
  • Spritzguss
  • Montageeinrichtungen für Kabelkonfektion und Steckverbinder

Wir realisieren auch höchste Ansprüche wie

  • Druckfest bis 250 bar
  • Einsatztemperaturen bis 360 °C
  • Mechanische Belastung bis 25.000g
  • Hermetische Dichtigkeit bis 10-9
  • Exzellente EMV Abschirmungen

 

 

 

 


 

Continental Division Chassis & Safety

Guerickestraße 7

60488 Frankfurt / Main

 

Tel: +49 69 76 03 35 95

patrick.merzoug@continental-corporation.com

www.continental-corporation.com

Continental entwickelt wegweisende Technologien und Dienste für die nachhaltige und vernetzte Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Das 1871 gegründete Technologieunternehmen bietet sichere, effiziente, intelligente und erschwingliche Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport. Continental erzielte 2017 einen Umsatz von 44 Milliarden Euro und beschäftigt aktuell mehr als 244.000 Mitarbeiter in 61 Ländern und Märkten.

 

Die Division Chassis & Safety entwickelt und produziert sowohl integrierte aktive und passive Fahrsicherheitstechnologien als auch Produkte, die die Fahrzeugdynamik unterstützen. Das Produktportfolio reicht von elektronischen und hydraulischen Brems- und Fahrwerkregelsystemen über Sensoren, Fahrerassistenzsysteme, Airbagelektronik und -sensorik sowie elektronische Luftfedersysteme bis hin zu Reinigungssystemen für Windschutzscheiben und Scheinwerfer. Der Fokus liegt auf einer hohen Systemkompetenz und Vernetzung von einzelnen Komponenten. So entstehen Produkte und Systemfunktionen entlang der Wirkkette SensePlanAct. Diese bilden das Fundament für das automatisierte Fahren. Chassis & Safety beschäftigt weltweit über 47.700 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Umsatz von rund 9,8 Milliarden Euro.

 

 

 

 


 

ComplexSystemsConsulting GbR

An der Lohe 77

85375 Neufahrn

 

Tel: +49 89 54 84 65 53

info@csysc.de

www.csysc.de

Die rasante Entwicklung in der Informations- und Sensortechnologie liefert in nahezu allen Bereichen Zugriff auf umfangreiche Datenmengen. Um aus dieser großen Datenmenge relevante Informationen herauszufiltern, sind neueste Methoden der Datenanalyse unabdingbar. Eine ganz besondere Herausforderung ist dabei die Verknüpfung verschiedener Datensätze oder die von Datensätzen unterschiedlicher Modalität.

 

Dieses hoch spezialisierte "Know-how" kann selbstverständlich nicht in jeder Firma bereitgestellt bzw. permanent auf dem neuesten Stand gehalten werden. Wenn Sie dennoch das enorme Potential einer 'state-of-the-art' Datenanalyse nützen wollen – sei es für die Bearbeitung kurzfristig anstehender Aufgaben oder für eine längerfristige Implementierung von Datenanalyse-Konzepten – lohnt es sich für Sie vielleicht, mit CSYSC Kontakt aufzunehmen.

  • Wir bieten Beratung in der Analyse komplexer Systeme und erstellen spezifische algorithmische Lösungen bis hin zu individuellen Software-Realisationen:
  • Mustererkennung in Zeitreihen, Bildern und mehrdimensionalen Sensoraufnahmen
  • Statistische Evaluierung, Versuchsplanung, Hypothesengenerierung
  • Durchführung wissenschaftlicher Datenanalysen mit teilweise proprietären Algorithmen
  • Modellierung von Zusammenhängen in abhängigen Datensätzen
  • Entwicklung von Lösungsstrategien zu "Knowledge Discovery" und "Information Retrieval" in Datensätzen verschiedener Modalität
  • Maßgeschneiderte Lösungen für Probleme, bei denen Standardmethoden nicht zum Ziel führen
  • Entwicklung spezifischer Software-Lösungen für verschiedene Plattformen
  • Erstellung von Datenanalyse-Reports inklusive fortgeschrittener Visualisierungselemente

 

 

 


CrossConsense GmbH & Co. KG

Axel Christ

Hanauer Landstr. 312

60314 Frankfurt a.M.

 

Tel: +49-69-40 35 76 00

ach@crossconsense.de

www.crossconsense.com

 

Das Unternehmen CrossConsense GmbH & Co. KG ist ein KMU mit Firmensitz in Frankfurt, das 2002 gegründet wurde und ein führender Anbieter für elektronische Maintenance-Support Systeme ist. Weiterhin werden digitale technische Lösungen für kommerzielle Luftfahrtgesellschaften angeboten sowie das Datahosting (primär und als Backup) dieser hochsensitiven Daten.

 

Im Bereich der Raumfahrt arbeitet die CrossConsense an Lösungen für einen strukturierten elektronischen Informationsfluss zwischen Unternehmen, die an der Satellitenproduktion beteiligt sind. Ein Ziel dieser Forschungsarbeiten ist die Entwicklung eines unternehmensübergreifenden elektronischen Verfahrens zur fälschungssicheren Dokumentation des Bestandsstatus („digitaler Zwilling“) von Weltraumkomponenten sowie deren Zertifizierung.

 

Die wachsenden Ansprüche an Datenschutz und Datenqualität bei einer immens ansteigenden Datenmenge in einem stark reglementierten Umfeld wie der Raumfahrt sind Herausforderungen, die von CrossConsense strukturiert und mit innovativen Ansätzen angegangen werden.