AKTUELLES


Das Copernicus Netzwerkbüro Verkehr baut ein Fachnetzwerk auf, um passgenaue Unterstützungsmaßnahmen zur Nutzung von Satellitendaten im Landverkehr zu entwickeln sowie gegenseitigen Austausch zu ermöglichen und zu unterstützen.


Nehmen Sie gerne an der Umfrage teil! Die Beantwortung der Fragen dauert etwa 10 Minuten.


Es wird ermittelt, inwieweit Satellitendaten bereits im Straßen- und Schienenverkehr genutzt werden und wie der Bedarf an Daten und diesbezüglicher Unterstützung ist. Wichtig ist unter anderem, von etwaigen Hindernissen zu erfahren, die die Nutzung von Fernerkundungsdaten erschweren.


Zur Umfrage: https://akademie.lamapoll.de/Copernicus-Verkehr/


SAVE THE DATE

Neben den Kleinsatellitenakteuren der deutschen Raumfahrt werden unter anderem die Koordinatorin der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt Frau Anna Christmann sowie der Vorstandvorsitzender der Deutschen Raumfahrtagentur im DLR Herr Walther Pelzer an der Veranstaltung begrüßen.


Neben Podiumsdiskussionen und geladenen Vorträgen sind unter anderem folgende Themen vorgestellt und besprochen:


  • Darstellung der Sofortmaßnahmen aus den Zusatzmittel (10 Mio. €) der Kleinsatelliteninitiative

  • Verkündung und Beurkundung der Sieger des Mikrolauncher-Nutzlast-Wettbewerbs

  • Workshops zu Leitlinien der Kleinsatellitenstrategie


Neben der Möglichkeit der Präsenzteilnahme ist ein Livestream der Veranstaltung geplant. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: kleinsatelliten@dlr.de. Ihr Ansprechpartner ist Herr Andres Lüdeke.


kleinsatelliten@dlr.de | Deutsche Raumfahrtagentur im DLR - Kleinsatelliten


Die Bergische Universität Wuppertal hat in den vergangenen Jahren in zahlreichen Projekten KI Lösungen für die Mobilität von Morgen entwickelt. Daran beteiligt waren Unternehmen aus der Region Bergisches Städtedreieck und anderen Teilen Nordrhein Westfalens.

Diese Projekte und ihre Ergebnisse werden am 20. Oktober in Wuppertal präsentiert. Darüber hinaus erwartet Sie eine Keynote von Dr. Christian Nunn (Director Artificial Intelligence and Machine Learning, APTIV Services Deutschland GmbH) sowie eine Gesprächsrunde mit Prof. Dr. Andreas Braasch (IQZ GmbH), Dr. Christian Nunn (APTIV Services Deutschland GmbH), Prof. Dr. Kathrin Klamroth (Bergische Universität Wuppertal), Dr. Johannes Bauerdick (Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein Westfalen) und Stephan A. Vogelskamp (automotiveland.nrw e.V.).


Zur Anmeldung